5 Tipps für bessere Golfrunden

02.01 Aktionen 120x600

Mütze: Beanie von adidas, Jacke: Chilton von PING

Es ist nicht so, dass ich mein Handicap in 2017 unbedingt verbessern möchte, ich möchte es nur jedes Mal zuverlässig spielen. Ich bin auch viel auf fremden Plätzen unterwegs und möchte dort eine schöne Runde mit hohen und präzisen Bällen spielen – unabhängig von einer zweistelligen Zahl. Ich möchte nach der Runde einfach das Gefühl haben, innerhalb meines persönlichen Könnens gut gespielt zu haben.

Aus diesem Grund habe ich mir für 2017 diese fünf einfachen Regeln vorgenommen, die ich bei jeder Golfrunde, jedem Schwung und auf jedem Golfplatz umsetzen werde.

 

  1. Schau den Ball an
  2. Fokussiere Dein Ziel
  3. Schwinge langsam und beständig
  4. Lerne von deinen schlechten Schlägen
  5. Feiere die guten Schläge 

 

Schau den Ball an

Der Tipp hört sich so simpel an, doch es passiert mir immer wieder, dass ich mich nicht genügend konzentriere und schon wandern meine Augen vom Ball weg. Schauen, was die Flightpartnerinnen machen, was das Wetter. Der Vorsatz für 2017 lautet: Wenn ich am Ball stehe, sehe ich nur auf den Ball. Nichts drum herum interessiert mich mehr. Ich sehe nur den Ball und sonst nichts mehr. Ich habe jetzt nur die Aufgabe, den Ball zu sehen. Nur dieses und nicht mehr.

Fokussiere das Ziel

Vor dem Schwung lege ich mit dem Auge das Ziel fest. Egal, ob Abschlag, Fairwayschlag oder Annäherung zur Fahne, ich suche mir die Stelle aus, wo der Ball landen soll. Vor jedem Schwung wird die Landezone des Balles festgelegt. Dies ist das Ziel und auf dieses fokussiere ich mich. Stand einnehmen. Ziel fokussieren. Und dann schwingen.

Schwinge langsam und beständig

War es ein stressiger Tag im Büro oder die Anfahrt zum Golfplatz der reinste Nervenkitzel, alles ist jetzt auf der Runde vorbei. Ich bin auf dem Golfplatz im Hier und Jetzt und stehe vor dem Ball. Nichts wird dadurch besser, dass ich jetzt schneller schwinge. Im Gegenteil, der Schwung wird eine Katastrophe werden. Auch die langsamen Rentner vor mir werden nicht schneller spielen, nur weil ich schneller schwinge. Also nehme ich mir bei jedem Schwung vor, den Schwung zu genießen und langsam und kontrolliert durch den Ball durchzugehen.

Lerne von schlechten Schlägen

Jeder macht mal einen schlechten Schlag. Das gehört zum Golf dazu. Die Frage ist nur, wie schnell steckt man diesen weg und was lernt man daraus? Es hilft nichts, in eine Mini-Depression zu verfallen oder die nächsten drei Löcher darüber nachzudenken, warum der Schlag nicht gelungen ist.  Eine kurze Überlegung ist jedoch angebracht: War es die falsche Schlägerwahl? Der Boden zu hart für das Holz, das Semi-Rough zu hoch? Doch wenn die Frage sich nicht sofort beantwortet lässt, weil eigentlich alles stimmte (Schlägerwahl, Schwunggeschwindigkeit, Zielfokussierung, Ausrichtung) dann diesen schlechten Schlag sofort vergessen, sofort wegstecken. Und sich auf den nächsten Schlag und die nächste Chance auf einen guten Schlag freuen.

Feiere die guten Schläge

Der Ball wurde optimal getroffen und er fliegt hoch und weit durch die Luft. Oder springt genau an die Fahne. Vor allem wir Frauen neigen dazu, wenn wir in dieser positiven Situationen gelobt werden, dieses Lob herunter zu spielen. „Das war nur Glück“ oder ähnliches. Nein, es war kein Glück, es war Können. Wir sollten das Lob unserer Mitspieler(innen) offen aufnehmen und uns selbst über diesen gelungenen Schlag freuen. Diese positive Stimmung sollten wir zum nächsten Schlag konservieren. Dieses Erfolgserlebnis sollen wir uns wieder in das Gedächtnis rufen, wenn wir einen schlechten Schlag hatten. Denn nur in einer positiven und gelösten Stimmung lässt sich der Schwung mühelos umsetzen und  Golf macht Spaß.

 

Richtig chippen beim Golf

GPS-Uhr X40 von Garmin, Skort und Polo  von Loudmouth

Titelbild: GPS-Uhr von Garmin X40,
Skort: Aloha Girls von  Loudmouth
Polo: Essential Jasmine Green von Loudmouth

Share This:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen