Abnehmen mit DrSlym – Langzeitbetrachtung

02.01 Aktionen 120x600

Vom 15. März bis 22. März 2016 habe ich eine Diätwoche mit dem Diätgetränk von DrSlym eingelegt. Nach zwei Tagen zeigte die Waage bereits zwei Kilo weniger an, den Rest der Woche stabilisierte sich dieser Gewichtsverlust. An den Tagen 3 bis 7 gibt es eine kalorienreduzierte Kost, von der ich einige Rezepte in meinem „normalen“ Alltag übernommen habe.

Die Diätwoche mit DrSlym bracht mich dazu, meine Ernährung im allgemeinen zu überlegen. Ich bin ein klassischer Nicht-Frühstücker, was zur Folge hat, dass ich gegen mittags so unterzuckert und überhungert bin, und dass dann keine Süßigkeit vor mir sicher ist.

Das ist eines der Vorteile der DrSlym-Diät: Der Hunger auf Süßes ist wie weggeblasen und dies hält auch noch eine längere Zeit (bis jetzt fünf Wochen) nach der Diät an. Ich habe schon während der Diättage 3 bis 7 auf eine Low-Carb-Ernähung geachtet. Vor allem abends gab und gibt es keine Kohlehydrate mehr. Das geht jetzt bei meinen vielen Reisen immer nur bedingt gut. In Italien war es bis auf die Gnocchi kein Problem, in Österreich schon etwas schwieriger. Ein Wiener Schnitzel ist nun mal paniert und auch wenn ich die Pommes mit Verachtung gestraft habe, wurde ich spätestes beim Kaiserschmarrn als Nachtisch schwach.

Auch 5 Wochen nach der DrSlym Diätwoche halte ich meinen Gewichtsverlust noch – doch ich muss sehr aufpassen. Generell habe ich unserer Ernährung auf mehr Gemüse und Vorspeisen umgestellt. Der Spiralschneider ist fast täglich im Einsatz. Wenn ich abends oder nachmittags noch Hunger habe, lasse ich schnell eine Zucchini durch den Spiralschneider direkt in die heiße Pfanne laufen und brate das Gemüse scharf an. Dazu gebe ich etwas roten Chili – damit die an sich geschmacklosen Zucchini etwas Power bekommen. Und zum Schluss schmelze ich ein kleines Stückchen Käse darüber. Ich liebe geschmolzenen Käse in jeglicher Form – als Kasrahmsuppe, als Käsefondue (zu viel Brot) oder als Raclette (zu viele Kartoffeln). Jetzt ist Spargelzeit und Spargel ist der Schlankmacher schlechthin, wenn man die Sauce Hollandaise weglässt. In Italien isst man Spargel mit einem Spiegelei über den Spargel. Schmeckt auch lecker.

In nächster Zeit werde ich eine wieder Diät-Woche mit DrSlym einlegen. Das nächste Ziel sind zwei weitere Kilos.

Rezeptbuch und weitere Informationen über DrSlym

DrSlym

DrSlym

9

Effektivität

10/10

    Handling – Umsetzung

    10/10

      Preis

      8/10

        Pros

        • Einfache Anwendung
        • Lässt sich gut in den Büroalltag integrieren
        • Abwechslungsreiche Kost an den Tagen 3-7

        Cons

        • Keine Langzeitdiät


        Share This:

         

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

        * Bitte Captcha eingetragen