Fast perfekte Heldinnen von Adèle Bréau

02.01 Aktionen 120x600

 

Inhalt: Die vier Freundinnen Alice, Éva,Lucie und Mathilde kennen sich bereits aus der Schulzeit und gehen gemeinsam durch Dick und Dünn im Pariser Alltagsleben. Lucie leidet unter der Vernachlässigung durch ihren erfolgreichen Ehemann und findet trotz ihrer drei Kinder keinen Trost. Éva, die ihre biologische Uhr ticken hört, hat einen starken Kinderwunsch, den ihr Partner aber nicht so richtig erkennt. Alice hat gerade ihre Scheidung hinter sich und steht vor jeder Menge Problemen mit ihrer Tochter im Teenageralter. Mathilde geht auf zwischen ihrem Ehemann und den beiden Söhnen. Doch reicht ihr das?

Meine Meinung: Ein Buch, das in Paris spielt ist an sich schon lesenswert. Wer träumt nicht davon, in der Hauptstadt der Mode und der Liebe zu leben? Doch ist das Leben dort wirklich so angenehm und einfach wie es uns auf den ersten Blick erscheint? Die Jounalistin Adèle Bréau nimmt uns mit durch ein Jahr im Leben der vier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können. Locker geschrieben und angenehm zu lesen werden die vier Charaktere dargestellt und sind so realistisch, dass sich jede Frau im Alter über 40 plus dort wieder findet.

Mein Fazit: Ein lesenswertes Buch, dass sich mit jedem Kapitel weiter entwicklelt. Frauenlektüre mit Niveau.

Inhalt: Adrien, Christophe, Max und Vincent wohnen in Paris und sind anscheinend glücklich liiert. Sie sind die Männer von Alice, Éva, Mathilde und Lucie, die fast perfekten Heldinnen. Nun kommen also die Männer zu Wort. Sie beschreiben ihr Dasein in Paris und ihre Beziehungen. Oft überraschend unterschiedlich zu den Ansichten der fast perfekten Heldinnen …

Meine Meinung: Die Fortsetzung des ersten Bandes ist äußerst geglückt. Mit einem unerwartetem Tiefgang wird das Leben in Paris und die männliche Sicht auf Beziehungen beschrieben. Adrien will seine Liebesbeziehung wieder aufleben lassen, doch die Angebetete wendet sich dem Nebenbuhler zu. Die Trennung vollzogen haben schon Max und Mathilde, doch jetzt geht es um das künftige Arrangement bezüglich der Kinder. Auf das Vincent und Éva gerade warten, doch Éva erhöht unnötig den Druck auf Vincent. Und nicht einmal bei Christophe läuft es problemlos. Er wie die anderen auch kämpft jeden Tag im Großstadtdschungel von Paris um die Lösung der Probleme. Immer unter Zeitdruck, immer unter dem Druck der Partnerin. Die Autorin Adèle Bréau zeichnet das Bild unserer heutigen Gesellschaft in aller Deutlichkeit.

Mein Fazit: Lesenswerter Frauenroman, der die perfekte Ergänzung zu „Fast perfekte Heldinnen“ ist.


Und hier der Link zum Bestellen bei Amazon.de:

Share This:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen