Gelebte Geschichte von Hillary Rodham Clinton

02.01 Aktionen 120x600

Ich weiß, im Sommer ist das schwer mit dem Bücher lesen. Golf, Haushalt, Beruf und Biergarten – im Sommer könnte der Tag 28 Stunden haben. Mindestens. Und davon 18 Stunden Sonnenschein, damit man alles zeitlich alles unterbringt. Mitgerechnet? Ich habe uns zehn Stunden Schönheitsschlaf eingerechnet…

Aber wir haben nur 24 Stunden, davon sind die meisten mit Sonnenschein ausgerechnet dann, wenn wir im Büro sind. Doch ein Buch hat mich in den letzten Tagen so fasziniert, dass ich sogar bei strahlendem Sonnenschein auf die Golfrunde verzichtet habe. Ich konnte einfach das Taschenbuch mit 672 Seiten nicht aus der Hand legen.

csm_94cDas Taschenbuch „Gelebte Geschichte“ ist genau von einem Jahr erschienen und heute aktueller und spannender denn je. Vielleicht lesen wir hier Teile der Biografie der künftigen Präsidentin der USA? Sie hat alle Vorwahlen dieses Mal gewonnen und ist die offizielle Präsidentsschaftskanditatin für die Neuwahl des amerikanischen Präsidenten am 8. November 2016.

Schon 2008 habe ich mit ihr gezittert, bis Barack Obama ihr das Rennen ablief. Nun startet sie wieder durch und wir werden sehen, ob sie im Januar 2017 wieder in das Weiße Haus einzieht, in dem sie schon von 1993 bis 2001 gelebt hat – als First Lady.

Insofern hat ihre (Teil-)Biografie gerade jetzt einen hochaktuellen Bezug. In „Gelebte Geschichte“ beschreibt sie ihre Kindheit und ihre erste politische Orientierung als Wahlhelferin ausgerechnet für Goldwater, einem Republikaner. Sehr schön ist ihre Liebeserklärung an ihren Mann, Bill Clinton: „Ich habe mit ihm ein Gespräch begonnen, das bis heute noch andauert.“

Natürlich habe ich sofort zu Lesen begonnen bei Seite 561, dem Kapitel über den August 1998 . Dieser Teilabschnitt ihres Lebens interessierte mich am meisten: Wie hat sie die Affaire ihres Ehemannes und des amtierenden Präsidenten weggesteckt. Immerhin hat seine Affaire mit Monica Lewinsky nicht nur monatelang weltweit alle Medien beschäftigt, er musste sich auch einem Amtsenthebungverfahren stellen. Auch ihre politische Karriere, an der sie im Hintergrund immer gearbeitet hat, wäre dann mit einem Schlag vorbei gewesen.

Wer nun schmutzige Wäsche erwartet, wird enttäuscht. Knapp und sachlich schildert Hillary Rodham Clinton den Vormittag des 15. August 1998, als ihr Ehemann ihr gestehen musste, dass an den Gerüchten um Monica Lewinsky doch mehr dran ist, als er anfangs lange Zeit zugab. Ich halte ihre Antwort darauf auf alle Fälle vom Ghostwriter geschönt und ich denke, dass sich ihre Reaktion, die sie mit entgeistert, untröstlich und wütend beschrieb, wohl eher in einem lautstarken Wortgefecht äußerte. Doch Hillary Clinton bleibt bei der Schilderung ihres wohl schwärzesten Moments ihres Lebens zurückhaltend und loyal ihrem Ehemann, mit dem sie heute noch verheiratet ist, gegenüber. Dafür lässt sie am Amtenthebungsverfahren durch Stark kein gutes Wort. Wer großen Tratsch über diese Affaire oder auch andere von Bill Clinton erwartet- Fehlanzeige.  Nur einmal lässt sie ihre Hartherzigkeit gegen über ihrem untreuen Ehemann durchblicken: Bei der Abreise in die Ferien gibt sie zu, dass nur noch Familienhund Buddy Beziehungen Bill Clinton aufrecht erhielt. Sowohl sie als auch Tochter Chelsea zeigten dem mächtigsten Mann der Welt wohl die kalte Schulter im Urlaub.

Deutlicher wird sie bei der Kritik an ihren politischen Gegnern und deren Schachzüge. Manchmal sind auch die vielen Namen der Akteure etwas schwierig zu behalten. Trotzdem ist das Buch leicht zu lesen und es beginnt mit ihrer Jugend als Goldwater-Girl. Erst der Vietnamkrieg bewegt sie zur politischen Umkehr und sie wird die erste Frau in der angesehenen Anwaltskanzlei Rose

Mit ihrer Wahl zur Senatorin von New York endet dieses lesenswerte Buch. Der November 2016 wird zeigen, ob wir in einigen Jahren eine weitere Biografie von ihr lesen können, dann über ihre Zeit als Präsidentin.

Share This:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen