Die ultimativen Golf-Sandalen

02.01 Aktionen 120x600

Ich liebe Golf. Wirklich. Nur zur Zeit könnte ich nach jeder Golfrunde in die Fluten springen. Meine Füße kochen quasi zu in den Schuhen. Also hieß die Herausforderung: Suche eine Sandale für die Golfrunde.

Doch die Auswahl an Golfsandalen ist erschreckend klein. Sogar in den USA gibt es nur wenige Golfsandalen, die allerdings – mit Verlaub gesagt – potthäßlich sind.  Also habe ich im Outdoor-Bereich  gesucht und bin schließlich bei der Outdoor- und Lifestyle-Marke Teva fündig geworden. Der Name Teva kommt aus dem Hebräischen und bedeutet Natur.

Golfsandalen

Universal Premier Women’s von TEVA. Der Fersenhalt ist ausgesprochen gut und kann mit einem Klettverschluss individuell reguliert werden.

Der Marktführer in Sachen Sportsandalen wurde 1984 gegründet und hat sich auf auf robuste, bequeme und modisch-lässige Schuhe für unterschiedliche Outdoor- und Freizeitaktivitäten spezialisiert.  Am Anfang standen wassertaugliche Sportsandalen, heute erweitern zeitlose Outdoor-Sandalen, smarte Boots und legere Freizeitschuhe das Sortiment. Wassertauglich ist ja auch nicht schlecht für die Golfrunde, wenn man mal in einen durch einen Wassersprenger muss. Die Produkte sind durchdacht, aufwendig konstruiert und bieten höchsten Tragekomfort. Wichtig für Sportsandalen, die auch auf dem Golfplatz eingesetzt werden sollen, ist ein fester Halt der Ferse, damit wir die Kraft auf den Schwung übertragen können.

Zum ersten Mal habe ich die Teva Sandale bei meinem Besuch der BMW International Open angezogen. Ganz schon gewagt, mit neuen Schuhen den ganzen Tag unterwegs zu sein und die Profis auf der Runde begleiten zu wollen. Die Jungs gehen nämlich ganz schön schnell, das fällt im Fernsehen gar nicht so auf. Doch was soll ich sagen? Die Schuhe waren den ganzen Tag superbequem, ich hatte schöne luftige Beine und habe den ganzen Tag meine Beine nicht gespürt. Gottseidank hatte ich mir Beine und Fußrücken morgens eingecremt, denn gegen Abends hatten die Fußrücken etwas Farbe angenommen. Das Ende der weißen Entenfüße ist in Sicht. Ich werde künftig auf jeder Golfrunde im Sommer meine Teva tragen.

Die schicken Teva Sandalen gibt es in vielen Farben und mit und ohne Muster. Ich habe mich für das Modell Terra-Float Livia (80 Euro) entschieden.

Hoher Gehkomfort bei den neuen Terra Float Modellen

Die neuen Terra-Float Modelle sind perfekt für die Golfrunde, wo wir  bis zu vier Stunden oder noch länger auf den Beinen sind. Mit der speziell entwickelten Float Lite-Sohle bieten sie besonders hohen Komfort. Die Sohle ist aus der speziellen EVA-Mischung R Mat gefertigt und somit leichter als die klassischen EVA-Sohlen. Außerdem besitzt sie eine bessere Dämpfung und eine höhere Rückstellfähigkeit, wodurch sie noch länger haltbar bleibt. Hohen Tragekomfort garantiert auch die leicht vorgeformte Decksohle. Und ein weiteres Plus ist die abgerundete Ferse, durch die der Fuß besonders weich abrollt. Das weiche Abrollen kann ich bestätigen, immerhin war ich über sechs Stunden auf der BMW International Open zu Fuß unterwegs.

Bei allen Modellen lässt sich die Ferse individuell einstellen, sodass der Schuh beim Durchschwung wirklich fest am Fuß sitzt und Halt gibt. Dabei ist die Sandale jedoch federleicht. Hohen Komfort bietet die vorgeformte EVA-Zwischensohle und eine robuste, abriebfeste Durabrasion-Laufsohle.

Preislich liegen die Teva Sportsandalen je nach Modell zwischen 60 und 110 Euro. Online zu bestellen auf: teva.tatonka.com

 

Share This:

 

Ein Gedanke zu “Die ultimativen Golf-Sandalen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen