Der Kopf ist entscheidend

Diätbücher, die uns genau vorgeben, was und wie viel wir esen sollen gibt es wie Sand am Meer. Aber was nutzt uns all das Wissen, wenn der Kopf nicht mitspielt. Entscheidend für den langfristigen Erfolg einer Diät ist die Umstellung des Kopfes. Denn wenn der Kopf nicht mitspielt, erfolgt nie das Loslassen von falschen Ernährungsgewohnheiten.

Aller Anfang ist leicht

Cover_Großer_HungerSchwer – nein schwer fällt einem der Start zu einer Diät nie. Die Waage kommt erst bei einer gewissen Zahlenkombination zur Ruhe und schon ist der Wunsch groß, jetzt wird aber was unternommen. Und es folgen viele, oft mit wenig oder nur kurzzeitigem Erfolg gekrönte Aktivitäten. Kommen Ihnen folgende Aussagen bekannt vor?
Das Stück Kuchen ist gar nicht so schlimm – ich habe heute den ganzen Tag noch nichts Richtiges gegessen und brauche dringend Energie.
Ich hatte viel Stress in der Arbeit, da habe ich mir jetzt ein gutes Essen redlich verdient.
Ich war heute beim Sport, jetzt darf ich mir auch mal was gönnen!

Na? Und schon sind Sie mittendrin in der Selbstsabotage! Wir alle wissen: Wenn man abnehmen will, sollte man auf die Ernährung achten, ausreichend Wasser trinken und sich regelmäßig sportlich betätigen! Soweit die (eigentlich banale) Theorie. Warum also sabotieren wir uns selbst? Auf diese Frage hat Ernährungscoach Katrin Böning eine Antwort gesucht und sie erklärt die unbewussten Abläufe, die immer wieder einen Diäterfolg verhindern. Die Autorin, Dozentin, Speaker und Bloggerin hat sich der Ernährungspsychologie verschrieben und trainiert selbst Pilates, Krafttraining und Functional Training.  Ruhe und Entspannung findet sie bei ausgedehnten Ausritten durch Wälder und Wiesen des Münchner Ostens. Nach abgeschlossenen Studium der Fitnessökonomie (DHfPG) und diversen Zusatzqualifikationen im Ernährungsbereich (BTB und FET-Fachgesellschaft für Ernährung und Prävention) sammelte sie Erfahrungen als Fitness-Coach, Seminarleiterin, Ausbilderin in der Fitness-Branche und als Personal Trainerin.

Brückenschlag zwischen Ernährungswissenschaft und der Ernährungspsychologie

Bei Amazon zu bestellen.

Hilfreiche Tipps, um erfolgreich abzunehmen.


Das Buch ist als Brückenschlag zwischen der Ernährungswissenschaft und der Ernährungspsychologie zu verstehen. Es veranschaulicht, warum wir in manchen Situationen nicht mehr „Herr unseres Körpers“ sind und zeigt Wege auf, mit denen es uns gelingt, den scheinbar allgegenwärtigen inneren Schweinehund zu überwinden. Katrin Böning weiß, wie man sich die Lust auf körperliche Bewegung und gesundes Essen antrainieren kann und stellt dies anschaulich in ihrem Buch dar.

Großer Teller – großer Hunger. Warum wir uns beim Abnehmen selbst sabotieren und doch noch unser Fett wegbekommen!“ erscheint am 26. Mai im Verlag FaszinationFitness.

Wir verlosen zwei Bände des Buches – lasst uns wissen, was Euere Tipps zum Abnehmen und Durchhalten sind. Die besten Tipps werden auf golfionista.com veröffentlicht.

Hinterlasst dazu auf diesem Blog einen Kommentar (über die Kommentarfunktion unter der Überschrift), warum Du dieses Buch gewinnen möchtest. Wir schreiben die beiden Gewinnerinnen über  E-Mail an und fragen ihre Postadresse ab. Wie bei allen Gewinnspielen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht bar ausbezahlt werden. Mitarbeiter der stegmedia GmbH sind von der Teilnahme  ausgeschlossen. Einsendeschluss: Nur Kommentare, die bis zum 15. Juni 2015 eingereicht werden, nehmen am Gewinnspiel teil.



Share This:

 

13 Gedanken zu “Der Kopf ist entscheidend

  1. Schönes Buch. Habe es soeben bestellt, für mich die optimale Urlaubslektüre.

    Ich wünsche den Gewinnerinnen eine vergnügliche Lesezeit :-).
    Herzlichst
    Pascale

     
    1. Hallo Pascale,

      lieben Dank für deinen Kommentar und viel Spaß beim Lesen und Durchhaltevermögen beim Umsetzen der Tipps.

       
  2. Ich kenne alle aufgeführten „Selbstbetrügereien“ und würde gerne das passende Kontra erfahren…
    besonders „ich habe heute Sport gemacht und kann es mir leisten“ ist sehr beliebt… 🙂 warum mach ich nochmal Sport?!

     
    1. Damit ich das Stückchen Schoko mit gutem Gewissen essen kann? Genau diesen Denkansätzen geht Katrin Böning auf den Grund. Viel Glück beim Gewinnspiel, wir drücken die Daumen.

       
  3. Mein innerer Schweinhund heißt Karl. Er ist ungezogen, unverschämt und unmissverständlich nervtötend. Gerne würde ich dein Buch gewinnen, um ihm endlich klar machen zu können, dass seine Daseinsberechtigung nicht so selbstverständlich ist wie er denkt 🙂

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen