Besser Golfspielen durch Kompression?

02.01 Aktionen 120x600
Marathonläufern Paula Radcliff

Marathonläufern Paula Radcliff

Sie löste 2003 den Hype um Kompressionsstrümpfe beim Laufen aus, als sie den London Marathon gewann und eine neue Bestzeit festsetzte: Paula Radcliff. Sie lief die 42,2 Kilometer mit medizinischen Kompressionsstrümpfen und setzte den Weltrekord fest, der bis heute ungebrochen ist. Seit dem sind Kompressionsstrümpfe unaufhaltbar mit den Begriffen Leistungssteigerung und bessere Durchblutung verbunden.

Wirkung der Kompression

Kompressionsstrümpfe sind sehr feinmaschig und fest gewebt. Ein sogenannter Kompressionsfaden wird eingewebt und übt von außen einen gleichmäßigen Druck auf das Gewebe und die Arterien aus. In den Aterien fließt das sauerstoffreiche Blut, vom Herzen kommend, zur Muskulatur. Wird auf die Arterien Druck ausgeübt, entspannt sich die Muskulatur in der Arterienwand und durch die entspannte Muskulatur erhöht sich der Durchmesser der Ader. Die Folge ist, dass das sauerstoffreiche Blut schneller und besser fließen kann. Es kommt also mehr sauerstoffreiches Blut an den Muskel.

Und hier scheiden sich die Geister: Kaum ein Punkt ist so umstritten wie diese Frage: Bringt mehr sauerstoffreiches Blut mehr Leistung?

Dazu äußerst sich Professor Dr. Helmut Lötzerich von der Sporthochschule Köln: „Eine Leistungssteigerung infolge der Kompression ist wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen. “ In den letzten zehn Jahren gab es verschiedene wissenschaftliche Studien, die jedoch keinen verlässlichen Nachweis brachten, dass man mit  Kompressionsstrümpfen schneller oder länger laufen könne.

Kompression für welche Sportart?

Inzwischen werden Kompressionsstrümpfe und -socken für fast alle Sportarten angeboten wie Laufen, Triathlon, Wintersport, Radfahren, Reiten, Wandern, Fitnesssport, Tennis und neuerdings auch für den Golfsport.

Kompression beim Golf?

Eine Runde Golf mit abwechselndem Gehen und Stehen dauert in der Regel vier Stunden. Nicht nur das Gehen auf den Fairways strengt an, auch beim Betreten der Bunker leisten die Beine je nach Tiefe der nach Bunkerkante Schwerstarbeit. Wenn dann der Golfplatz hügelig ist, kommt auf die Beine einiges an Beanspruchung zu.

Eine der Studien kam zu dem Ergebnis, dass wenige trainerte Läufer von Kompressionsstrümpfen mehr profitieren als Hochleistungssportler. Beim Ausdauersport Golf können Kompressionsstrümpfe zum allgemeinen Wohlbefinden auf der Runde beitragen. Durch den Druck auf das Gewebe wird der Muskel sehr schnell warm, ein Aspekt, der bei kalten Temperaturen nicht unbeachtet bleiben sollte.

Auch vermittelt der feste Strumpf ein sicheres Gefühl, was bei unebenen und löchrigen Wegen auf den Golfplatz sehr angenehm ist. Natürlich schützt ein Kompressionsstrumpf nicht vor dem Umknicken, aber ein warmer Muskel steckt so einiges weg, was bei einem kalten Muskel zur Verspannung oder Zerrung führt.

Schwere Beine auf der Runde

Viele Sportler berichteten in den Studien, das sie mit den Kompressionsstrümpfen nicht das Gefühl hatten, schwere Beine zu bekommen. Durch den Druck wird der venöse Rückfluß erhöht, das heißt das verbrauchte Blut fließt schneller in Richtung Herz zurück. Der Druck der Kompressionsstrümpfe nimmt von oben nach unten zu und wirkt somit entgegen der Schwerkraft. Auch der Lymphfluß wird durch den Druck angeregt.

Für Turniere, die oft länger als vier Stunden dauern oder bei großer Hitze verhindern Kompressionsstrümpfe, dass die Beine anschwellen oder dick und schwer werden. Auch helfen Kompressionsstrümpfe präventiv gegen Krampfadern.  Im Sommer, wenn die Beine durch die Hitze schwer und dick werden, können Kompressionssochen Abhilfe schaffen. Natürlich möchte man dann nicht einen festen und warmen Strumpf bis an das Knie anziehen. Hier gibt es Low-Cut-Socks, die mit ihren bunten Farben witzig oder ganz unauffällig in Schwarz-weiß aussehen. Die Auswahl an Kompressionssocken und -Strümpfen ist fast unüberschaubar riesig,

Für die Regeneration unerlässlich

Übereinstimmend kamen aber alle Studien zu dem Ergebnis, dass Kompression bei der Regeneration entscheidend hilft. Vor allem Muskelkater wird – wenn nicht verhindert- dann zumindest schneller wieder abgebaut.

Kompressionsstrümpfe richtig kaufen

Nicht verwechselt werden dürfen die Kompressionssocken oder -strümpfe mit den Kompressionstrümpfe der Klassen II und höher die zur zur Prophylaxe von Thrombosen eingesetzt werden. Sie sind aber nur im Sanitätshaus  nach  ärztlicher  Verordnung erhältlich.   Sogar in Drogeriemärkten und am Flughafen werden Kompressionstrümpfe angeboten. Für knapp um die 10 Euro erhält man ein Produkt, dessen Wirkung aber mehr als zweifelhaft ist.

Ganz wichtig beim Kauf von Kompressionsstrümpfe ist, dass die Produkte nach dem Umfang der Wade bemessen werden. Die Schuhgröße gibt keinerlei Auskunft darüber, wie stark die Wade ist und welcher Druck der Richtige ist.  Deshalb teilen seriöse Anbieter ihre Produkte in verschiedene Größen unabhängig von der Schuhgröße ein. Es kann durchaus etwas umständlich sein, die festen Strümpfe über das Fußgelenk zu ziehen. Wem dies zu viel ist, der kann sich mit Sleeves helfen.

Share This:

 

Ein Gedanke zu “Besser Golfspielen durch Kompression?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen