Luvos Detox Tage

Mittwoch, 2. Dezember

Heute ist der fünfte Tag und inzwischen fühle ich mich pudelwohl mit der leichten und gemüselastigen Kost und kann mir gar nicht vorstellen, wieder Fleisch zu essen. An die kleinen Granulat-Päckchen habe ich mich morgens und abends sehr gut gewöhnt und ratz-ratz sind die kleinen Granulate geschluckt. Zum Abschluss der Detox-Tage gibt es heute Abend ein verwöhnendes Vollbad mit einem reichhaltigen Badezusatz. Das Kokos-Hafer-Crunchy vom Frühstück habe ich etwas abgewandelt, und statt der Kokosmilch etwas mehr Koksraspeln genommen. Das schmeckt superlecker, dieses Rezept wird in meinem Alltag übernommen werden.

Speiseplan für den fünften Tag: 
Morgens: Kokos-Hafer-Crunchy
Mittags:Apfel-Walnuss-Carpachio mit Senf-Kapern-Dressing
Abends: Kürbis-Tofu-Curry-Pfanne

Dienstag, 1. Dezember

Heute nachmittag habe ich mir den Leberwickel gegönnt. Eine Wärmflasche mit heißem Wasser füllen und unterhalb des rechten Rippenbogens ein feuchtes Handtuch (am besten ein Gästehandtuch) und darauf die Wärmflasche legen. Dann mit einem weiteren feuchten Tuch abdecken und zum Schluss mit einem trockenen Handtuch abdecken. Die feuchte Wärme regt die Leber an und steigert ihre  Durchblutung . Circa 1 Stunde ruhen – je nach Wärme der Wärmeflasche.

Speiseplan für den vierten Tag: 
Morgens: Fitness-Schale mit Obst und Natur-Jogurt
Mittags: Naturreis mit Auberginen und Kapern
Abends: Mediterraner Kartoffel-Tomaten-Salat

Montag, 30. November

Ich kämpfe noch immer mit dem Jetlag – gegen Mitternacht werde ich ebenso putzmunter wie hungrig und morgens finde ich kaum aus den Federn. Erfreulicherweise zeichnet sich der kleine Ausrutscher gestern mit den Knödeln nicht auf meiner Waage ab. Deshalb wird heute das Bircher Müsli nochmals durch die Fitness-Schale mit Jogurt von gestern ersetzt und als Mittagessen gibt es heute den Rest der Kürbissuppe von gestern Abend. Aber für alle, die regulär mitmachen wollen, hier der Plan für heute:

Speiseplan für den dritten Tag: 
Morgens:Original Bircher-Müsli
Mittags: Exotischer Avocado-Orangen-Bananen-Salat
Abends: Süßkartoffel-Kokossuppe

Sonntag, 29. November

Ich hatte es ja schon anfangs geschrieben, es gibt nie den richtigen Zeitpunkt und irgendetwas kommt immer dazwischen. Für diesen ersten Adventssonntag waren wir bei Freunden zum traditionellen Advents-Essen eingeladen. Meine Rettung heute war, dass mit einem Tomaten-Kartoffel-Salat mittags ein relativ kohlehydratlastiges Gericht auf dem Diätplan stand.

Speiseplan für den zweiten Tag: 
Morgens: Fitness-Schale mit Bio-Jogurt, Mandeln und frischem Obst
Mittags: Schneller Tomaten-Kartoffel-Salat
Abends: Pikante Kürbissuppe mit Ingwer und Orange

Meine Freundin hatte ihrer fantastischen Semmelknödel gemacht, dazu gab es einen feinen Rinderbraten. Allerdings nicht für mich. Um wenigstens einigermaßen in meinen Detox-Tagen zu bleiben, hatte ich sie vorab telefonisch gebeten, amir bitte nur die Semmelknödel und dafür mehr Gemüse anzubieten.  Auf den leckeren und dazu passenden Rotwein musste ich komplett verzichten, was ganz klar entschied, wer nach nach Hause fährt. Das leckere Mousse au chocolat konnte ich mit frischen Mandarinen und einigen Walnüssen ersetzen, so schwer fiel der Verzicht gar nicht.

Tipp Nr. 3: Bei Essenseinladungen die Gastgeber vorher über die Diät-Einschränkungen informieren und um Verständnis bitten. Letztendlich steht bei den Einladungen  die Geselligkeit und das Beisammensein im Vordergrund, man könnte auch bei einfachen Würstchen schön gemeinsam feiern. 

Als Ausgleich für das doch nicht ganz diät-gerechte Mittagessen, gab es abends anstatt der vorgesehenen Kürbissuppe noch einmal die leckere Gemüse-Minestrone vom Vortag.

Samstag, 28. November

Heute geht es also so richtig los: Ich starte die Luvos-Detox-Tage. Bin mal gespannt, ob ich dieses Mal den Jetlag schneller überstehe und was meine beginnende Schniefnase zu der immun-stärkenden Kur sagt.

Kinder 728x90

Heute morgen kam das erste Granulat an die Reihe. Wie im Beipackzettel angegeben, kippte ich den Inhalt eines Beutels in meinen Mund. Dies ist nicht ganz meine Sache, das war mir zu viel an Menge und die kleinen Granulat-Körnchen waren schließlich überall in meinem Mund. Dafür war das Frühstück umso leckerer, die Hirse habe ich mit zwei Äpfel gekocht und hatte so ein leckeres Apfelkompott mit Hirse. Das übrigens sehr lange sättigte. Anschließend gab es einen Becher Naturjogurt mit Mandarinen.

Ingwer-Wasser für die Luvos Detox Tage

Nach dem Frühstück habe ich mir dann das erste Ingwer-Wasser angesetzt. Ich überbrühe den in schmale Scheiben geschnittenen Ingwer immer mit heißem Wasser – ähnlich wie Tee. Sobald der Ingwertee etwas abkühlt, gebe ich die frisch ausgedrückte Zitrone dazu. Ich lasse den Ingwer den ganzen Tag in der Kanne und gebe vor jedem neuen Aufguss einige frische Scheiben Ingwer dazu. Hmm. Lecker. Warum mache ich mir dieses leckeres und durstlöschende Getränk eigentlich nie sonst?

Tipp Nr. 2: Nicht nur während der Detox Tage das frische Ingwerwasser trinken, sondern das gesunde Getränk zur Stärkung der Abwehrkräfte den ganzen Winter trinken. Ingwer gilt als natürliches Antibiotikum.

Als Zeit für mich wurde das tägliche Gassigehen mit meinem Hund zu einem längeren Spaziergang im leichten Schneetreiben ausgeweitet. Da haben sich Zwei sehr gefreut  – ich mich für die Zeit zum Nachdenken und Brunello für seinen Extra-Auslauf.

Speiseplan für den ersten Tag: 
Morgens: Hirse mit Obst
Mittags: Quinoa-Tofu-Pfanne mit Gemüse
Abends: Bunte Gemüse-Minestrone

Share This:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen