Ryder Cup 2016: USA siegt überlegen

Diesen Ryder Cup konnte ich live in San Francisco mit nur zwei Stunden Zeitunterschied erleben. Und was natürlich in den USA sehr toll ist, dass man fast rund im die Uhr eine Liveübertragung aus Chaska, Minnesota hat.

img_5470Und jede Menge Kommentatoren, die jeden Schlag und jeden Grashalm besprechen. Schön zu sehen, was es allerdings, wie die Spieler noch im Dunkeln auf die Driving Range gehen. Aber auch der Grand Stand an Abschlag 1 war schon im Halbdunkel komplett besetzt und die Fans übten schon die ersten Gesänge ein.

Das ist für mich das Faszinosum „Ryder Cup“ die wahnsinnigen Fan-Gesänge. Ich habe sie ja schon in Gleneagles live erleben können und mir läuft jedes Mal eine Gänsehaut über den ganzen Körper, wenn ich 30 oder 40.000 Menschen singen höre. Dieses Mal tonierten sie auch Sweet Caroline von Neil Diamond ein. Noch in Erinnerung, wie der Song aus 1971 klang? Hier eine kleine Hörprobe bei YouTube.

Ich konnte die ersten Matches noch live im Hotelzimmer anschauen, bevor ich San Francisco eroberte. Tagsüber hielt mich die Ryder-Cup App auf dem Laufenden. Bei jeder Gelegenheit wurde der aktuelle Stand abgerufen.

Nach den Teamwettbewerben sah es sehr traurig für unser Team mit Martin Kaymer aus. Und es kam wie es kommen musste: Das Team USA gewann, insgesamt mit 17 zu 11 Punkten. Die Spannung war auf dem Höhepunkte, als ich gegen mittags in Sausalito in einem Café mit sehr gutem Wifi-Empfang dem Duell Lee Westwood/Ryan Moore folgte.

Was für eine (böse) Überraschung, als Rory McIlroy sein Match verlor, Sergio Garcia übernahm gegen Phil Mickelson zu Beginn die Führung, und musste sich an Loch 18 nach einem sehr abwechslungsreichen Match das Match teilen. Da konnte auch Martin Kaymer mit seinem Sieg und seinem Punkt nicht mehr helfen. Vier gewonnene und ein geteiltes Single-Match sind viereinhalb Punkte statt der siebeneinhalb Punkte, die für einen Sieg nötig waren.

Also heißt es jetzt, Daumen drücken für den nächsten Ryder Cup 2018 in Le Golf National in Versailles, Frankreich. Wir sehen uns dort.

Share This:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen