Streif-Attack beim Golf Festival Kitzbühel

02.01 Aktionen 120x600

Auf der Rückfahrt vom Gradonna Mountain Resort in Kals am Großglockner kam ich in Kitzbühel an und dort war gerade die Streif-Attack in vollem Gange. Vom 21. bis 28. Juni stand die Kitz-Stadt ganz im Zeichen des kleinen weißen Balls. Bereits zum 13. Mal fand das Golf Festival Kitzbühel statt, bei dem zehn Turniere auf fünf Golfplätzen gespielt werden. Dazu gibt es dann jedes Jahr ein spezielles Festival-Motto, dieses Jahr stand der Event ganz unter der „Haube“ im wahrsten Sinn des Wortes. Jeden Tag kochte ein andererHaubenkoch und kredenzte ein anderer Topwinzer seine Weine für die Turnierteilnehmer auf. Gewohnt wurde in den fünf besonders golffreundlichen Häusern wie dem A-ROSA Kitzbühel, Rasmushof Hotel Kitzbühel, Sporthotel Reisch, Cordial Golf & Wellness Hotel Reith und Hotel Kitzhof Mountain Design Resort bei Kitzbühel.

Abschlag bei der berühmt-berüchtigen Mausefalle - Dieter Hermann, Uschi Glas, Marina Stütz und Hans Grugger (von li.) Foto: rolart-images

Abschlag bei der berühmt-berüchtigen Mausefalle – Dieter Hermann, Uschi Glas, Marina Stütz und Hans Grugger (von li.)
Foto: rolart-images

Highlight Streif-Attack
Unbestrittenes Highlight der Golfwoche war einmal mehr die Streif-Attack: Anstatt mit den Abfahrtsskiern galt es die schwierigste Abfahrtsstrecke der Welt dabei mit dem Golfschläger zu meistern. Vom Start beim Hahnenkamm-Starthaus über die Mausefalle, den Steilhang und die Hausbergkante bis ins Tal waren 12 Löcher bzw. 800 Höhenmeter als Vierball-Bestball-Spiel zu bewältigen – selbst für geübte Golfer eine große Herausforderung. Ich kenne die Streif-Abfahrt im Winter auf Skiern, aber ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich die Streif immer erst im Frühjahr fahre, wenn der Schnee so richtig „sulzig“ ist und das Eis der Rennpiste schon lange seinen Geist aufgegeben hat. Aber auch dann – in dieser sicherlich entschärften Form – fordert die Abfahrt immer noch ganz schön. Und wenn ich unten ankomme, habe ich meistens ganz schön „Schwammerl“ in den Knien, sprich meine Kondition ist am Ende.

Vor einigen Jahren hatte ich die Möglichkeit, die Streif Attack auch selbst mitzuspielen und ich kann Euch sagen, auch im Sommer ist die Streif nicht weniger anstrengend. Es sah zwar alles so kurz aus, die Fairways gehen quer über den Berghang, doch wenn man das Grün nicht perfekt traf oder der Ball auch nur einen Hauch zu lang war, kullerte er den halben Hang hinunter und man durfte nachkraxeln.

Dieses Mal war nicht meine Wenigkeit auf der Streif golferisch unterwegs, sondern eine erlesene Mischung von golfbegeisterten Promis aus Wintersport und Showbiz, die teilweise schon im sogenannten Unruhestand sind.

2015-06-25_gf_streif04

v.l.n.r.: Dieter Hermann mit Gattin Uschi Glas, Signe Reisch und Werner Baldessarini. Foto: pro.media

Insgesamt 14 Teams, darunter jenes des Kitzbüheler Skiclubs mit Präsident Michael Huber, das „One Hell of a Drive“-Team mit Axel Naglich, Marco Büchel, Max Franz, Werner Franz und Edel-Caddy Gerald Salmina (Regisseur des Kinostreifens „One Hell of a Ride“), die Kitzbühl-Legenden Rudi Sailer und Hias Leitner, Olympiasieger David Kreiner, Schauspielerin Uschi Glas mit ihrem Gatten Dieter Hermann, Ex-Skirennläufer Hans Grugger, der tschechische Skirennläufer Ondrej Bank sowie Profi-Golferin Marina Stütz, kämpften sich – ausgestattet mit gutem Schuhwerk – die Streif bergab. Den Sieg holte sich einmal mehr das Team vom Skiclub Kitzbühel, den longest drive erzielte Max Franz mit einem sensationellen 315 Meter Abschlag.

Kulinarische Highlights durch Haubenköche und Topwinzer
Bei so einer Streif-Attack verbrennt man natürlich genügend Kalorien und so konnten Kostproben an den Halfwaystationen und abends die  Menüs der sechs Haubenköche (Andreas Lechner – Hotel Schwarzer Adler, Jochberg, Toni Möhrwald, Andreas Mayer – Mayers Restaurant Schloss Prielau, Alexander Huber, Restaurant Huberwirt, Pleiskirchen, Andreas Senn, Senns Restaurant, Salzburg und Hubert Wallner, See Restaurant Saag) bedenkenlos genossen werden.

Ergänzt wurden die Menus mit edlen Tropfen der ausgewählten Winzer (Weingut Josef Reumann, Weingut Markus Kirnbauer, Weingut Pfaffl, Weingut Türk, Weingut Högl, Weingut Erwin & Walter Polz) an den Halfway-Stationen und bei den Abendveranstaltungen zugegen und sorgten für ein genussvolles „Hole-in-one“. Mit einigen der besten Köche Österreichs wie Toni Mörwald, Alexander Huber oder Andreas Senn war Golfen auf Haubenniveau geboten, die Winzer mit ihrer exquisiten Auswahl an österreichischen Spitzenweinen machten schließlich das Genuss-Festival perfekt.

Bei der Streif-Attack geht es mit dem Golfschläger über die spektakulärste Abfahrtsstrecke der Welt. Vom Starthaus ausgehend bewältigen die Teilnehmer rund 800 Höhenmeter bis ins Tal. Foto: rolart-images

Bei der Streif-Attack geht es mit dem Golfschläger über die spektakulärste Abfahrtsstrecke der Welt. Vom Starthaus ausgehend bewältigen die Teilnehmer rund 800 Höhenmeter bis ins Tal. Foto: rolart-images

10 Turniere auf insgesamt 5 Golfplätzen
Ganz konzentriert wurde auf  den 4 Kitzbüheler Golfplätzen (Golf- und Landclub Rasmushof, GC Kitzbühel Schwarzsee, GC Kitzbühel, GC Eichenheim) sowie dem GC Mittersill-Stuhlfelden gespielt. Mehr Fun war angesagt  bei den „Turnieren außerhalb der Wertung“ wie dem Gourmetturnier und dem Andreas-Hofer-Turnier, das traditionell am letzten Tag des Festivals ausgetragen wurde. Bei diesem Turnier kam es auf die Trefferquote an – es galt nämlich nicht nur das Grün, sondern auch mit dem Luftdruckgewehr die Scheibe zu treffen und es gab Extrapunkte für alle, die in Tracht ankamen.

Dieses Jahr verpasst? – dann für nächstes Jahr vormerken
„Der Mix aus sportlicher Herausforderung und kulinarischem Genuss ist bei unseren Gästen absolut gut angekommen. Gerne werden wir das Golf Festival Kitzbühel auch nächstes Jahr mit Haubenköchen und Topwinzern noch attraktiver machen. Wir freuen uns schon auf die 14. Auflage, die vom 19. bis 26. Juni 2016 stattfinden wird“ zeigt sich Tourismus-Präsidentin Signe Reisch zufrieden mit dem abgelaufenen 13. Golf Festival Kitzbühel.

Alle Infos zum Golf Festival Kitzbühel unter Golf Festival Kitzbühel

Tom Tailor - Ihr Onlineshop für sportliche, unkomplizierte Mode mit ausgewogenem Preis-Leistungsverhältnis

Share This:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen