Das waren noch Zeiten…

02.01 Aktionen 120x600



kraftvolles Yoga, gesunde Ernährung und entspannende Meditation auf machdichleicht.de
Heute vor 60 Jahren, am 8. Juni 1955, fand der erste planmäßige Nordatlantikflug der Lufthansa mit einer Lockheed L-1049 G „Super Constellation“ von Hamburg nach New York statt. Die im

Super Constellation im Besucherpark

Super Constellation im Besucherpark

Besucherpark des Münchner Flughafens ausgestellte „Super Constellation“ mit dem Kennzeichen „D-ALEM“ – das ist die Kennung der Maschine des Premierenfluges – erinnert an die „Königin der Lüfte“, die im Deutschland des aufkeimenden Wirtschaftswunders zahlreiche neue Flugziele in aller Welt erschloss. Jedes Mal, wenn ich zu den Terminals des Münchner Flughafens fahre, sehe ich die „Super Connie“ neben der Straße.

Das Bild unten zeigt das legendäre Langstreckenflugzeug der Kranichlinie vor der Skyline von New York. Der denkwürdige Eröffnungsflug mit Kapitän Eddie Wells und seiner Crew führte von Hamburg über Düsseldorf und Shannon nach New York-Idlewild, dem heutigen John F. Kennedy Airport. Die damalige Flugzeit betrug 17 Stunden.

Lufthansa "Super Constellation" Erstflug 8.6.1955

Lufthansa „Super Constellation“ Erstflug 8.6.1955 © Flughafen München GmbH, Unternehmenskommunikation

Sechs Jahre nach dem Nordatlantik-Debut der Super Connie nahm die Lufthansa im April 1961 ihre erste Linienverbindung von München nach New York auf und setzte dabei bereits ein Strahlflugzeug vom Typ Boeing 707 ein. Heute fliegen von München aus täglich drei Maschinen in rund acht Stunden zum „Big Apple“.  Ich hoffe sehr, im Dezember zum Xmas-Shopping wieder über den Großen Teich zu starten und drückt mir fest die Daumen, dass es klappt.

Share This:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte Captcha eingetragen